Zu Besuch beim Shakespeare-Festival 2019

„Die Zähmung der Widerspenstigen“: Ein außergewöhnlicher Sommerabend

Zu Besuch beim Shakespeare-Festival 2019
Zu Besuch beim Shakespeare-Festival 2019

Shakespeare neu interpretiert

Schlau, eloquent, streitbar. Klingt nach einer tollen Frau. In Shakespeares Welt der patriarchalischen Männerfantasien aber machen diese Attribute die kantige Katharina zum Ladenhüter auf dem Heiratsmarkt. Einfach zu anstrengend. Mit sportlichem Ehrgeiz wird eine Strategie der Zähmung des aufmüpfigen Weibsbildes entwickelt, bekommt der brodelnde Widerspruchsgeist den Deckel auf den Kopf, den schon immer jeder Topf gefunden hat. Und siehe da: Der Widerstand bricht, die Zuneigung kommt – alles in Butter? So weit das Original. Und heute? Wir wollen sehen, was die Bremer daraus machen.

Die Ankündigung des Stücks versprach eine eher ungewöhnliche, vielleicht sogar kontroverse Umsetzung und somit einen interessanten Theater-Abend für unser Team. Und wir wurden nicht enttäuscht. Nicht nur wurde die patriarchalische Message ad absurdum geführt, das Stück enthielt auch viele moderne bis absurde Elemente. Die Veganismusdebatte, ein smart gesteuertes Heim und ein „Currywurst“-schmetternder Russe, der verzweifelt eine Aufenthaltsgenehmigung braucht sind da nur einige Beispiele. An dieser Stelle möchte ich auch mein Mitgefühl für die Schauspielerin ausdrücken, die uns bei gefühlten 40 Grad unter einer Plastikplane agierend ins Kambrium transportierte.

„Freunde des Globe“ seit vielen Jahren

webandmore ist seit 15 Jahren Sponsor des Shakespeare-Festivals im Globe Neuss und kümmert sich seitdem um die Gestaltung und den Betrieb der Website. Daher ist es für uns nicht nur selbstverständlich, sondern auch immer wieder eine Freude, uns jedes Jahr das eine oder andere Stück anzuschauen.

Die besondere Atmosphäre des Globe und des gesamten Geländes sowie das immer vielseitige Angebot an Inszenierungen, Musik und Lectures machen dies Jahr für Jahr zu einem schönen Erlebnis.