IHK Award 2017: Preis geht an Unternehmen mit vorbildlichem Internetauftritt

180 Unternehmen, Vereine, Verbände und Institutionen aus dem Bezirk der IHK Mittlerer Niederrhein hatten am Wettbewerb teilgenommen

Die stolze Gewinnerin in der Kategorie Technik: www.lampenundleuchten.de (Foto: IHK)
Die stolze Gewinnerin in der Kategorie Technik: www.lampenundleuchten.de (Foto: IHK)
Thomas Mielke erläutert die Kriterien in der Kategorie Technik (Foto: IHK)
Thomas Mielke erläutert die Kriterien in der Kategorie Technik (Foto: IHK)
Der 2. Platz in der Kategorie Technik: www.neusserbauverein.de (Foto: IHK)
Der 2. Platz in der Kategorie Technik: www.neusserbauverein.de (Foto: IHK)
Der 3. Platz in der Kategorie Technik: www.gob.de (Foto: IHK)
Der 3. Platz in der Kategorie Technik: www.gob.de (Foto: IHK)
Die Gesamtsieger: www.gourmetfleisch.de (Foto: IHK)
Die Gesamtsieger: www.gourmetfleisch.de (Foto: IHK)
Gewinner in der Kategorie „Non-Profit“: Die Informatik AG des Gymnasiums am Geroweiher (Foto: IHK)
Gewinner in der Kategorie „Non-Profit“: Die Informatik AG des Gymnasiums am Geroweiher (Foto: IHK)

Als Mitglied der fünfköpfigen Jury des IHK@ward hatte ich die ehrenvolle Aufgabe „Die Besten im Web“ zu finden, und den in diesem Jahr erstmals ausgelobten Preis zu vergeben. Zusammen mit Paul E. Mertes, Prof. Dr. Silvia Zaharia, Sabine Haas sowie Dunja Freimuth habe ich 180 Websites aus unterschiedlichen Branchen und verschiedenen Ausrichtungen gesichtet und bewertet.

Insgesamt wurden Preise in sieben Kategorien vergeben

Gesucht haben wir die besten Internetseiten in den vier Kategorien „Kunden“, „Technik“, „Layout“ und „Non-Profit“. Außerdem haben wir die Sonderpreise „Social Media“ und „Innovation“ vergeben. Als Gesamtsieger wurde gourmetfleisch.de, ein Onlineshop für Premium-Fleischprodukte gekürt.

Zu den weiteren Gewinnern gehören der Anbieter einer besonderen Alarmanlage, ein Onlineshop für Beleuchtungsartikel, ein Geschäft für Brautmode und ein Informationsportal des deutschen Verkehrssicherheitsrats. Besonders stolz waren auch die Schüler der Informatik AG des Gymnasiums am Geroweiher aus Mönchengladbach, die als Gewinner in der Kategorie „Non-Profit“ gekürt wurden.

Die Gewinner dürfen sich über eine Auszeichnung freuen, mit der sie in der Region das unternehmerische und gestalterische Online-Know-how einer breiteren Öffentlichkeit präsentieren können. Die Preisträger haben gezeigt, dass sie mit ihrem Online-Angebot genau das anbieten, was ihre Kunden und Interessenten erwarten.

180 Websites mussten bewertet werden

Obwohl das Bewerten von Websites zu meiner täglichen Arbeit gehört, haben wir in der Jury viele neue Einblicke erhalten. Die Bandbreite der eingereichten Internetseiten und Projekte war sehr groß und machte die Vergleichbarkeit bei der Bewertung nicht immer einfach. Schon zu Beginn kristallisierten sich zwar mehrere Favoriten heraus, einige davon haben es dann in der abschließenden Jury-Sitzung leider doch nicht mehr ins Finale geschafft.

Was uns aber alle ein wenig verwundert hat – trotz der meist gestalterisch und inhaltlich recht gut aufgestellten Websites – war die größtenteils doch recht schlechte Suchmaschinen-Optimierung. Hier wird leider noch viel Potenzial verschenkt.

Preisverleihung in Neuss

Am vergangenen Mittwoch fand dann die von den Teilnehmern lang erwartete Preisverleihung in der Neusser Pegelbar statt. Bei sehr sommerlichem Wetter versammelten sich die geladenen Gäste zunächst auf der Dachterrasse und genossen die Aussicht auf das Quirinus-Münster.

Bevor die Preisträger verkündet wurden, begrüßte IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz die Gäste und übergab das Wort dann an Dr. Kerstin Hoffmann, besser bekannt als PR-Doktor. Die PR-Expertin, Bloggerin und Autorin machte den Zuhörern in ihrem spannenden Impuls-Vortrag „Lotsen in der Informationsflut – Erfolgreiche Kommunikationsstrategien mit starken Markenbotschaftern aus dem Unternehmen“ deutlich, wie sich das Nutzerverhalten im Netz in der jüngsten Zeit verändert hat und wie man in Zukunft damit umgehen muss.

Dann war es endlich soweit und die Nominierten wurden auf die Bühne gebeten. Als Laudatoren haben wir zunächst noch einmal die Bewertungskriterien der jeweiligen Kategorien erläutert, bevor es hieß: „Film ab!“ – In kurzen Einspielern wurden die nominierten Websites vorgestellt und anschließend überreichte Jürgen Steinmetz die Urkunden und Preise.

Allen Preisträgern noch einmal herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die Teilnahme!

Bildquellen: IHK