Allgemeine Geschäftsbedingungen

webandmore e.K.
Raitz-von-Frenz-Straße 8
D-41564 Kaarst-Büttgen

Telefon: +49 (0) 21 31 - 125 83-0
eMail: kontakt@webandmore.de
Internet: www.webandmore.de

Vertretungsberechtigter Inhaber: Thomas Mielke
Registergericht: Amtsgericht Neuss
Registernummer: HRA 7569

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE225018794

1. Geltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen

webandmore e.K. erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf Grundlage der folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Zustandekommen des Vertrages

Der jeweilige Einzelvertrag über Dienstleistungen mit webandmore e.K. kommt mit der Gegenzeichnung des Kundenantrages durch webandmore e.K. zustande. Vertragspartner des Auftraggebers wird stets nur webandmore e.K.. Dies gilt unabhängig davon, ob diese sich zur Erbringung der Dienste einer Leistung Dritter bedient. Die Wirksamkeit des Gesamtvertrages wird von der Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen nicht berührt.

3. Preise

Die Preisangebote werden in EUR angegeben und bestehen sich vorbehaltlich abweichender Vereinbarung zuzüglich der zum Vertragszeitpunkt gesetzlich festgesetzten Mehrwertsteuer. Werden Leistungen über eine längere Dauer erbracht, so ist webandmore e.K. berechtigt, die Preise jederzeit nach schriftlicher Vorankündigung mit einer Frist von sechs Wochen zu erhöhen. Geht die Preisanhebung über die allgemeine Preissteigerung wesentlich hinaus, ist der Auftraggeber berechtigt, den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist zu dem Termin zu kündigen, zu dem die Preisänderung wirksam würde.

4. Rechnungsstellung

Die vereinbarte Vergütung wird mit Fertigstellung und Abnahme der Leistung fällig. Ist zur Fertigstellung eine Mitwirkung des Auftraggebers erforderlich, so erhöht sich der Rechnungsbetrag um eine angemessene Entschädigung, wenn der Auftraggegber die Mitwirkung nicht rechtzeitig erbringt.

5. Teilrechnungen

Hat die vereinbarte Leistung einen größeren, in verschiedene Teilleistungen teilbaren Umfang, so behält sich webandmore e.K. das Recht vor, frühestens nach vier Wochen Zwischenrechnungen über die bereits geleistete Arbeit auszustellen. Diese sind vorab und nach den allgemeinen Zahlungsbedingungen zu begleichen. Werden Teilrechnungen nicht beglichen, oder wird webandmore e.K. eine wesentliche Verschlechterung in den Vermögensverhältnissen des Auftraggebers bekannt, so ist sie berechtigt, die weitere Bearbeitung des Auftrags vorläufig einzustellen. Im Falle der Nichtbegleichung einer Rechnung ist webandmore e.K. nach ausreichender Fristsetzung berechtigt, die betroffene Internetdomain zu sperren. Das Sperren und das Entsperren von Domains ist gebührenpflichtig und wird gemäß den jeweils aktuellen Leistungssätzen gesondert abgerechnet.

6. Zahlungsmodalitäten

Die Zahlung des Rechnungsbetrages hat innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzüge zu erfolgen. Bei Bekanntwerden einer wesentlichen Verschlechterung in den Vermögensverhältnissen des Auftraggebers, ist webandmore e.K. jedoch berechtigt, eine unverzügliche Zahlung aller fälligen Rechnungen zu verlangen. Bei Zahlung im Lastschriftverfahren wird ein Skonto von 3 % gewährt.

7. Versicherungen

Sollten die webandmore e.K. übergebenen Manuskripte, Originale, Dateien oder andere Materialien gegen Diebstahl, Feuer, Wasser oder jede andere Gefahr versichert werden, so hat der Auftraggeber dies selbst zu besorgen. Andernfalls kann nur die eigenübliche Sorgfalt verlangt werden.

8. Korrekturen

Rechtschreibfehler gemäß der alleine maßgeblichen letzten Ausgabe des „Duden“ sowie Tippfehler werden von webandmore e.K. kostenfrei berichtigt. Abänderungen, die durch Unleserlichkeiten im Manuskript oder auf sonstige Weise von anderen als webandmore e.K. zu vertreten sind, werden dagegen nach der aufgewendeten Arbeitszeit abgerechnet.

9. Firmenlogo

Als Hinweis auf den Ersteller, behält sich webandmore e.K. das Recht vor, sein Firmenzeichen im Rahmen einer entsprechenden Übung und der vorhandenen Raumkapazitäten auf den Internetseiten zu plazieren.

10. Verantwortlichkeit des Auftraggebers

Der Auftraggeber darf weder durch Form oder Inhalt seiner Internetseiten noch durch den mit ihnen verfolgten Zweck gegen gesetzliche Verbote verstoßen. Insbesondere ist er allein für die Beachtung der urheberrechtlichen Vorschriften verantwortlich. webandmore e.K. übernimmt insoweit keine Prüfungspflicht.

11. Haftung des Auftraggebers

Der Auftraggeber haftet webandmore e.K. auf Ersatz für alle direkten und indirekten Schäden, die durch einen Verstoß seiner Internetseiten gegen ein gesetzliches Verbot oder die guten Sitten verursacht wird. Die Haftung umfaßt auch Vermögensschäden.

12. Gewährleistung

webandmore e.K. gewährleistet eine Erreichbarkeit der Internet-Webserver von 99 % im Jahresmittel. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Webserver aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von webandmore e.K. liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter etc.) über das Internet nicht zu erreichen ist. Im Rahmen der Gewährleistung kann webandmore e.K. Computer, Zusatzgeräte und Teile davon austauschen und technische Änderungen einbauen. Der Kunde muss im Rahmen der Gewährleistung gegebenenfalls einen neuen Programmstand übernehmen, es sei denn, dies führt für ihn zu unangemessenen Anpassungs- und Umstellungsproblemen. Der Kunde hat eventuell auftretende Mängel stets aussagekräftig zu dokumentieren, insbesondere unter Protokollierung angezeigter Fehlermeldungen und schriftlich zu melden. Der Kunde hat webandmore e.K. bei einer möglichen Mängelbeseitigung nach Kräften zu unterstützen. Von der Gewährleistung ausgeschlossen sind grundsätzlich solche Fehler, die durch äußere Einflüsse, Bedienungsfehler oder nicht von webandmore e.K. durchgeführte Änderungen, Ergänzungen, Ein- oder Ausbauten, Reparaturversuche oder sonstige Manipulationen entstehen.

13. Erfüllung und Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche ist Neuss am Rhein. Hier liegt auch der Gerichtsstand für alle entsprechenden Ansprüche.

14. Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen

Ändert webandmore e.K. die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, so hat sie dies dem Kunden unverzüglich mitzuteilen. Mit Ablauf eines Monats erlangen die neu gefassten Geschäftsbedingungen für alle Verträge Gültigkeit, soweit der Kunde ihrer Geltung bis zu diesem Zeitpunkt nicht ausdrücklich widersprochen hat.